Unverbindlich

Posted by on Nov 22, 2021
Unverbindlich

Mein Hasswort 2021!

Seit wann bitte, ist «Unverbindlich» das neue «Ja» oder «Nein»? Ich kann dieses Wort nicht mehr hören. Alles um mich herum scheint momentan «unverbindlich» zu sein.

Unverbindlich einen Kaffee trinken gehen? Wie soll das gehen? Banden wir uns früher mit Bänder fest und tranken so einen Kaffee? Unverbindlich daten? Jaaaa nicht entscheiden. Könnte ja theoretisch sein, dass wir Frauen beim ersten «verbindlichen» Date mit dem Hochzeitskleid aufkreuzen und die Reservation des Standesamtes in den Händen halten? Bullshit!

Unverbindlich heisst einfach, dass wir keinen Mumm mehr haben. Nicht mutig genug sind, für unsere Entscheidung einzustehen. Keinen Willen haben etwas durchzuziehen. Lieber «wischi-waschi» und alle (aber wirklich alle) Türen offen halten. Wer weiss…

Einladungen werden mit «Ich weiss noch nicht – ich entscheide spontan» beantwortet. Hallo? Spontan, ob noch was Besseres kommt? Dann sag doch einfach «Nein» und stehe zu deiner Entscheidung. Entscheiden heisst, für etwas einstehen. Ohne Gewichtung auf «Gut und Böse» oder «Sinnvoll und Sinnlos». Stehen Sie zu ihrer Meinung und zu ihren Entscheidungen.

Entscheiden heisst nicht auf etwas verzichten, sondern sich auf etwas fokussieren. Sich auf Etwas freuen. Seien Sie bitte wieder mehr verbindlich!

Ich spreche hier nicht von Treffen unter Freunden, die ich wöchentlich sehe und täglich telefoniere. Sondern von Anlässen, die geplant werden. Die vielleicht nur einmal im Jahr stattfinden oder Tische reserviert werden müssen. Freunde, die wir nur selten sehen oder etwas Spezielles planen möchten.